Bundestagskandidaten wollen sich auf Bundesebene für die Einhausung stark machen

AUA: "Alle Bundetagskanditat*Innen der fünf großen Parteien halten die Einhausung der Autobahnen für wünschenswert und beteuern, sich im Falle ihrer Wahl in den kommenden vier Jahren dafür in Berlin einsetzen und die Beteiligung des Bundes an der Finanzierung fordern zu wollen."
Weiterlesen: AUA Podiumsdiskussion

Die Einschätzung der FAZ zur Podiumsdiskussion: Bittprozession zum Bundesverkehrsminister
Weiterlesen:
FAZ Podiumsdiskussion

Chaos und Lärm nach der Tunneleröffnung rund um den Riederwaldtunnel; weiter große Lärmprobleme auf der Baustelle

Wir sind sehr ernüchtert von der Veranstaltungen vom 7. und 8. Juni 2017. Zwar wurde nun endlich (!) in der Verkehrsprognose 2030 berücksichtigt, dass die Einwohnerzahl Frankfurts auf über 800 Tausend Einwohner wächst, und das Verkehrsvolumen damit auch stark ansteigt, was auch von Hessen Mobil und Staatsminister Al-Wazir eingeräumt wird.

 

Weiterlesen: Chaos und Lärm nach der Tunneleröffnung rund um den Riederwaldtunnel; weiter große Lärmprobleme...

Do 27.6.2019 18.30 Uhr im Riederwald: Info des Landes Hessen zum Tunnelbau; ab 18.00 Uhr Protestaktion wegen Verkehrswende

Genaueres zur Infoveranstaltung von Hessen Mobil (Ort: Gemeindesaal der Pfarrei St. Josef, Heilig Geist-Gemeinde, Riederwald):
Infoveranstaltung zu den aktuell anstehenden Bautätigkeiten | Hessen Mobil - A 66 Riederwaldtunnel / A 661 Ostumgehung Frankfurt

Für uns Riederwälder gilt mal wieder: Hingehen, Fragen stellen, auf Missstände hinweisen! Sonst passiert nichts!
BIR-Kommentar und Aufruf zu Protest (Beginn ab 18.00 Uhr vor der Kirche; siehe Infos vom AUA am Ende): Tunnel wird schon jetzt zur massiven Belastung für den Stadtteil (insbesondere auch der Schule) und das Konzept passt auch nicht mehr zur jetzt diskutierten Verkehrswende!

Es wurde laut die letzten Wochen: So klagten die Schulleitung der Pestalozzischule und Anwohner über heftigen Lärm. Auch bei den jetzt anstehenden Baumaßnahmen werden Spundwände mit teils lauten Bauverfahren eingebracht, die sehr heftig für die Anwohner werden können/dürften. Auch wird die gesamten Sommerferien die U4/U7 bei der Station an der Station Schäfflestraße enden und nicht bis zur Endstation Enkheim fahren (und die Busse dafür werden wohl im Dauerstau stehen!).

Dabei ärgert uns:

- Schallschutzmaßnahmen reichten und reichen offensichtlich nicht aus

- Messwerte für Lärm werden nur sehr sporadisch im Internet veröffentlicht und sind damit wertlos

- Seit 6 Jahren weist die BIR und die Pestalozzischule auf Lärmschutzmaßnahmen für die Schule und den dort beheimateten Kindergarten hin; bis dato sind – trotz aktuellem Lärm – weder die Schallschutzfenster drin, noch Lüftungsanlage bzw. Lärmschutzwand fürs Außengelände. Warum eigentlich? Rangieren die Kinder an letzter Stelle? Auch musste die BI wegen Lüfter und and zum Schutz der Außengelände beim RP Darmstadt und der Stadt Frankfurt nachhaken, nachdem Hessen Mobil auch gerade an dieser Stelle zu Lasten der Kinder sparen wollte!

- Hier ist doch was oberfaul: Obwohl der Hauptbau des Riederwaldtunnels noch nicht genehmigt ist, rollen die Bagger, machen Krach, die wichtige Ampel an der Kreuzung Schäfflestraße/Erlenbruch fiel über eine Woche wegen den Baumaßnahmen aus und keiner kümmerte sich um den Schulweg, so dass die Eltern jeden Morgen bei der Polizei anriefen! Durch baustellenbedingten Wasserausbruch im Winter war gerade der Gehweg vor der Ampel im Winter vereist; auch hier klärte die BIR die Zuständigkeiten

- In etwa 100 Bäume (in und außerhalb von Gehölzen) im Riederwald wurden in den letzten 18 Monate gefällt; die Ausgleichsmaßnahmen dafür finden außerhalb des Stadtteils statt! Dabei ist gerade in diesem Bereich (Erlenbruch) die Luft die schlechteste in ganz Frankfurt – gerade auch wieder offiziell für das Jahr 2018 bestätigt!

- Und diese Baumfällungen und Baumaßnahmen obwohl es noch keine Baugenehmigung für das Hauptbauwerk des Riederwaldtunnels gibt und der Zeitplan auch wohl dieses Mal nicht gehalten wird!

- Und nicht zuletzt: Die letzten Monaten zeigten deutlich: Der Tunnel passt nicht mehr zur Stimmung in der Bevölkerung, dass die eine Verkehrswende fordert: der Tunnel soll über das vierfache des heutigen Verkehrs auf dem Erlenbruch in den Frankfurter Osten leiten! Das verschiebt doch nur das Chaos auf: Ratsweg, Friedberger Landstraße, Hanauer Landstrasse, Wilhelmshöher Straße und A661 (die Berechnung des Landes Hessen: Tempo 30 auf der A661 in den Spitzen nach Anschluss des Tunnels!!! Das sind Verhältnisse wie auf der Pariser Stadtautobahn!)

- Deswegen BIR drängte zuletzt massiv auf den Ausbau des ÖPNV im Frankfurter Osten:

Bürgerinitiative Riederwald - Gegen Verkehr, Schadstoffe und Chaos im Frankfurter Osten: Fahrverbot verhindern mit Sofortmaßnahmen im ÖPNV!

Gerade wegen der Nichtvereinbarkeit des Tunnelprojektes mit einer Verkehrswende für die Stadt Frankfurt ruft das AUA zu einer Protestaktion im Vorfeld der Infoveranstaltung auf. Da wir von der BIR dieses Problem genauso sehen, rufen auch wir dazu auf, dass wir Riederwälder uns daran beteiligen und damit auch kein klares Zeichen setzen! Die Bürger müssen sich bei diesem Thema einbringen – sonst passiert – leider – nichts!

weiter zum Protest-Aufruf des AUA

Weiterlesen: Do 27.6.2019 18.30 Uhr im Riederwald: Info des Landes Hessen zum Tunnelbau; ab 18.00 Uhr...

Frankfurt, jetzt aber Gas geben bei der Verkehrswende! Höchste Zeit!

Radwege sind ein guter Anfang aber reichen bei weitem nicht aus! Jetzt braucht es für die kommenden Jahre klare Vorgaben, welche U-, S- und Straßenbahnen gebaut werden und wie stark der PKW-Verkehr in jedem Jahr zurückgeführt wird! Der Riederwaldtunnel ist dabei absolut kontraproduktiv, weil der der Autoverkehr in den östl. Stadtteilen noch einmal deutlich ansteigen lässt!
Aber natürlich ging es um noch viel mehr in der Diskussion zur Verkehrswende:

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-verkehrswende-kommt-kaum-voran-13551733.html

Hier bitten Klicken zum Weiterlesen: Zum Standpunkt der BIR(iederwald) und zu neuen ÖPNV-Überlegungen in Frankfurt:

 

Weiterlesen: Frankfurt, jetzt aber Gas geben bei der Verkehrswende! Höchste Zeit!

Große Informationsveranstaltung

Die Bürgerinitiative Riederwald lädt Euch zu einer Informationsveranstaltung über den Bau des Riederwaldtunnels und Autobahndreieck ein.

Wann: 13.11.2012 um 19.30 Uhr
Wo: Aula der Pestalozzischule

Themen: Pestalozzischule, Seniorenwohnanlage, Wohnungen, Unternehmen in der Bauphase und nach Eröffnung von Tunnel und Autobahndreieck. Wir werden präsentieren, wo wir vorangekommen sind und die bisherigen Reaktionen der Politik auf unserere Anliegen (Ramsauer, Bouffier, Rentsch, Ypsilanti, Majer, Heuser). Ferner greifen wir Anliegen aus dem Publikum auf.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen. Diese Einladung könnt ihr gerne an Freunde und Bekannte weiter leiten.

 

Große Infoveranstaltung am 19.2.2020: Aktueller Stand Riederwaldtunnel und Ausbau A 66, A 3, A5 und A 661 - Wo bleibt die Verkehrswende?

Das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA) lädt ein zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung.

Auch die BIR(iederwald) ist dabei vertreten (neben VCD, BUND, Radentscheid, FridaysForFuture).

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch 19.02.2020 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Bornheim (Clubraum 1), Arnsburger Str. 24 und besteht aus zwei Teilen:

1. Teil:
Informationen zum Autobahnbau im Frankfurter Osten und Rhein-Main-Gebiet
Planänderungsbeschluss Autobahn A 66 Tunnel Riederwald und die rechtlichen Folgen
neue Planänderungsverfahren Ostumgehung A 661 incl. Einhausung
Was ist genau geplant? Reicht der Schutz aus? Kann man noch was machen?

Es informieren:
Volker Marx (AUA) zur derzeit aktuellen Autobahnplanung
Dirk Teßmer, Rechtsanwalt und Verwaltungsrechtler, zur Rechtslage und Fragen zum Klageverfahren

2. Teil:
Podiumsdiskussion zum Thema „Ausbau aller Autobahnen - wo bleibt die Verkehrswende?“
Klimawandel, Lärm, Schadstoffe, Flächenverbrauch, Unfallgefahr verlangen eine sofortige
Verkehrswende
Vorstellung von umweltfreundlichen Verkehrskonzepten für den Frankfurter Osten bzw.
Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet
Wie kommen wir dahin?

Auf dem Podium:
Mathias Biemann, VCD Regionalgruppe Rhein-Main
Folkhart Funk, BUND Frankfurt-Ost
Friedhelm Ardelt-Theeck, Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn
Alexander Breit, Radentscheid
Rainer Frey, Bürgerinitiative Riederwald
Lars Keller, Fridays For Future Frankfurt am Main

Hessen Mobil macht weiter mit Grenzwertüberschreitungen beim Lärm - aber es kann geklagt werden, erfolgreich!

Auf der Infoveranstaltung der BIR(iederwald) am 6.8.2014 in der Seniorenwohnanlage kamen wieder einige hochrelevante Themen auf dem Tisch. Vor rund 50 Senioren und Medienvertreter kamen es zu einige Diskussionen. Dipl. Ing. Rottmann, Rainer Frey (BIR) und Rechtsanwalt Plangger waren die Referenten.

 

Weiterlesen: Hessen Mobil macht weiter mit Grenzwertüberschreitungen beim Lärm - aber es kann geklagt werden,...

Info des Landes Hessen am 2.7.2014 um 19.00 Uhr - jetzt müssen wir uns melden!

Die A661 wird auf Höhe des Riederwalds 8-spurig (!!!), der Riederwaldtunnel 6-spurig (!!!) und als Dreingabe kriegen wir noch das Autobahndreieck Am Erlenbruch (mit allen Rampen 2-spurig (!!!). Trotzdem sind nur Schutzmaßnahmen wie bei einer hessischen Umgehungstraße vorgesehen (Lärmschutzwände und Flüsterasphalt und kein Schadstofffilter für den Riederwaldtunnel). Dass die mindestens 7 jährige Bauphase nicht ohne ist, zeigten die Proberammungen, wo Hessen Mobil nicht zimperlich mit den Anwohnern umsprang. Dabei steht die Pestalozzischule im Zentrum des Geschehens.

So erstaunt es denn auch nicht, dass es Probleme von A - Z gibt. Schaut dazu im Beitrag direkt darunter, wo wir den hessischen Verkehrsminister Al-Wazir mit den vielschichtigen Problemen konfrontieren (bitte macht Euch die Mühe!).

Jetzt kommen die Planer des Landes Hessen in den Riederwald, jetzt können und müssen wir Fragen stellen und auf Lösungen dringen!

Deshalb komme bitte am Mittwoch den 2.7. 19.00 Uhr in den Pfarrsaal der kath. Heilig Geist-Gemeinde in der Schäfflestraße. Kommt am besten eine viertel Stunde früher und diskutiert noch mit uns!

icon Infoveranstaltung Hessen Mobil am 02.07.2014

   
feed-image RSS Feed
© Bürgerinitiative Riederwald