BIR-Newsletter 04-2015:DER KNALLER: Rechtslage bringt wohl mehr Schutz beim Riederwaldtunnel! Nachhaken: Stadt Frankfurt lässt Riederwälder bei Baumaßnahmen im Stich!

Diese Email enthält Bilder. Wenn Du diese nicht sehen kannst, lies den Newsletter in deinem Browser.
 
 
 
 
 
 
 
 

Hallo liebe RiederwälderInnen und Interessierte,

tatsächlich, es wird wahr! Die eindeutige Rechtslage - wir berichteten vielfach von den vom Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn betreuten Klagen - erkennt das Hessische Verkehrsministerium unter Al-Wazir jetzt nach vielen Jahren, sozusagen 5 vor 12, an! Herr Al-Wazir, das hätten wir alles schneller haben können! Damit verschiebt sich der Baubeginn des Riederwaldtunnel um 2 Jahre auf 2018, die Fertigstellung gar auf 2025.
Es ist nun wichtig, dass wir Riederwälder, der VBS und die ABG und die Stadt Frankfurt nun rechtzeitig bei Auslage der Planänderungsunterlagen die Lärm- und Schastoffansprüche der Bürger gegenüber dem Land Hessen in Form von Einsprüchen zur Berücksichtigung bringen!

weiterlesen: DER KNALLER: Wohl mehr Schutz für den Riederwald - bei weiterer Verzögerung!!! Al-Wazir und Hessen Mobil wollen nun doch Gesetze beachten!!!

 

Die Aktion von 600 RiederwälderInnen - ein Riesenerfolg - danke!!! - über das Portal der Stadt "Frankfurt fragt mich" sollte die Stadt Frankfurt auf ihre Verantwortung insbesondere für die Kinder in der Pestalozzischule aber auch für ihre Mieter der städtischen ABG und Wohnheim bei den Bauarbeiten zum Riederwaldtunnel aufmerksam machen; jedoch wurden unsere Forderung nach konkreter Unterstützung durch die Stadt, von dieser fast schon "eiskalt" niedergebügelt. Wir lassen das so aber nicht stehen und wenden uns nun direkt an die Politiker!

weiterlesen: Gefährdung der Schüler, SeniorInnen und Anwohner im Riederwald durch die Stadt Frankfurt - Offener Brief der BIR

 

So langsam wundert nichts mehr: Für die Naturzerstörung im Rahmen des Bau des Riederwaldtunnels schafft Hessen Mobil am Enderen Ende der Stadt - in Schwanheim - Ausgleichsmaßnahmen!!!

weiterlesen: Raubbau am Riederwald! Was kommt noch?

 

Dass gerade die auch im Riederwald anzutreffende Überschreitung von NO2-Grenzwerte sehr kritisch ist, kann inzwischen als erwiesen angesehen werden. Umso wichtiger ist, dass der Riederwaldtunnnel keine Mehrbelastung bringt - dafür der von uns geforderte Schadstofffilter! Auch brauchen wir Immissionsmessstationen und zwar ab sofort!

weiterlesen: Note "mangelhaft" für deutsche Luftqualität

Wie Sie sehen können, es gibt viel Gesprächsbedarf! Deshalb bitte alle kommen! Am Mittwoch 18.11. von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr bei den Falken, Erich-Mühsam-Haus, Schäfflestraße 20!

Eure BI Riederwald

 
 
 
Nicht mehr am Newsletter intressiert?
Powered by AcyMailing